17.10. 2009:

HOCHZEITSFEIER ECKE DRATELNSTRASSE/ MENGESTRASSE
ZUR RETTUNG DER HOCHZEITSEICHEN

Beginnend mit dem 23. Mai 1986 wird von den frisch getrauten Wilhelmsburger Brautpaaren
an dieser Stelle eine Hochzeitseiche gepflanzt. In Fortführung dieser schönen Tradition
und zur Rettung des Hochzeitswaldes vor den Bedrohungen durch die Verkehrspläne
einer grünen Senatorin haben Engagierte BürgerInnen am 17.10. eine stilvolle Hochzeitfeier veranstaltet.
Auch der Regen konnte der guten Stimmung nichts anhaben.
Doch dann passiert das Unfaßbare: Kettensägen heulen auf und stören die friedliche Feier.
Die pastorale Ansprache und der Hochzeitsmarsch werden von ohrenbetäubendem Motorenlärm übertönt.
 Pietlos und provokatorisch machen sich 2 Gestalten während der Hochzeitsfeier
über die jahrzehntealten Eichen - Symbol für Liebe, Treue und Beständigkeit - her.
Den glücklicherweise anwesenden Wilhelmsburger Polizeibeamten
gelingt schnell die Identifikation der Baumfrevler.

 

Fotos 1       Fotos 2      Fotos 3

Fotos zum Ausdrucken (Heinz Wernicke u.a.):
1       2      3      4      5      6      7      8


Presseinformation


"Am 23.5.1986
haben wir die erste Hochzeitseiche gepflanzt"
Historische Dokumente und aktuelle Stellungnahme
von Anne und Henning Schwieger (1,3MB)

 

Flyer zum Ausdrucken (A4)

Plakat zum Ausdrucken (A3)

 
   << zurück zum Anfang